Kontakt | Newsletter | Impressum | Datenschutz | Registrierung  Login

Praxis-Tipps Pflanzenbau: Stickstoffdüngung

Düngung von Grünland 15.10.2021

Sperrzeiten für Stickstoffdüngung beachten! »


Karlsruhe - „Laut Düngeverordnung beginnt die Sperrzeit für Grünland am 01. November,“ informiert die Pflanzenschutz- und Anbauexpertin H. Saddedine vom Landwirtschaftsamt Donaueschingen heute.  weiter »
Stickstoffdüngung 27.09.2019

Stickstoffdüngung auf Ackerland im Herbst 2019 nach DÜV »


Karlsruhe - Die Anbau- und Pflanzenschutzexpertin vom Landwirtschaftsamt im Kreis Heilbronn A. Vetter weist mit der Bitte darauf hin, die obligatorischen Sperrzeiten bei der Ausbringung von Düngern (§ 6 DüV) zu berücksichtigen.  weiter »
N-Spätdüngung Weizen 10.05.2016

Winterweizen: Tipps zur N-Spätgabe »


Dresden - Für die Ertrags- und Qualitätsbildung von Winterweizen ist eine ausreichende N-Versorgung zum Ährenschieben und in der Kornfüllung von großer Bedeutung. Um die geforderten Qualitätsparameter im Weizenanbau, insbesondere den Rohproteingehalt, sicher zu erreichen, ist meist eine gezielte N-Spätgabe erforderlich.  weiter »
N-Düngung 08.08.2015

Tipps zur Stickstoffdüngung im Sommer »


Dresden - Im Zeitraum zwischen Getreide/Rapsernte und Aussaat der folgenden Winterung oder Zwischenfrucht wird in vielen Betrieben der Großteil der flüssigen organischen Düngemittel wie Gülle oder Gärreste ausgebracht.  weiter »
Düngebedarfsermittlung 10.03.2015

Tipps zur Stickstoff- und Schwefeldüngung »


Dresden - Die Pflanzenbestände gingen 2014 meist gut entwickelt in den Winter, entwickelten sich jedoch bis Februar 2015 kaum weiter (außer Weizen-Spätsaaten, teilweise auch Wintergerste).  weiter »
Praxis-Tipp 03.03.2014

Hinweise zur Stickstoff- und Schwefeldüngung 2014 »


Dresden - Die Pflanzenbestände gingen 2013 meist gut entwickelt in den Winter. Raps und Getreide entwickelten sich bis Mitte Januar weiter, insbesondere Weizen-Spätsaaten.  weiter »
Praxis-Tipp 20.05.2013

N-Spätgabe zu Winterweizen »


Dresden - Eine gezielte N-Spätdüngung ist im Qualitätsweizenanbau für das Erreichen der geforderten Qualitätsparameter (Rohprotein und Sedimentationswert) in den meisten Fällen Standard.  weiter »
Praxis-Tipp Stickstoffdüngung 11.03.2013

Hinweise zur Stickstoffdüngung im Frühjahr 2013 »


Dresden - Auf Grundlage der sehr guten Aussaat- und Wachstumsbedingungen entwickelten sich im Herbst 2012 zumeist gleichmäßige und - mit Ausnahme von Weizen-Spätsaaten - kräftige Wintergetreide- und -rapsbestände.  weiter »
Praxis-Tipp Düngung 06.03.2013

Hinweise zur Stickstoff- und Schwefeldüngung 2013 »


Dresden - Nach erheblichen Problemen im Vegetationsjahr 2012 durch Auswinterung nach starken Kahlfrösten, Trockenphasen, Hagel- und Mäuseschäden konnte in Sachsen unter guten Erntebedingungen noch eine durchschnittliche Ernte eingefahren werden.  weiter »
Düngemittel 13.08.2012

Stickstoffdüngung im Herbst »


Dresden - Böden in gutem Kulturzustand haben ein beachtliches Stickstoffnachlieferungsvermögen. In Mitteldeutschland begrenzen oft längere Trockenperioden in der Vegetation eine kontinuierliche Aktivität der Mikroorganismen und damit die Mineralisation von organischen Stickstoffverbindungen.  weiter »
Praxis-Tipp Düngemittel 12.03.2012

Hinweise zur Stickstoffdüngung im Frühjahr 2012 »


Dresden - Die Bestell- und Wachstumsbedingungen waren im vergangenen Herbst günstig und haben zu einer überwiegend kräftigen bis üppigen Entwicklung von Raps und Wintergetreide geführt.  weiter »
Praxis-Tipp 27.02.2012

Hinweise zur Stickstoff- und Schwefeldüngung im Frühjahr 2012 »


Dresden - Die günstigen Bestell- und Wachstumsbedingungen mit ausreichender Bodenfeuchte und überdurchschnittlichen Temperaturen im August und September haben zu einer guten bis zum Teil üppigen Herbstentwicklung von Raps und Getreide geführt.  weiter »
Praxis-Tipp 11.08.2011

Aktueller Rat zum Pflanzenbau: N-Herbstdüngung »


Dresden - Die witterungsbedingten Ertragsausfälle haben verbreitet zu beachtlichen Stickstoffüberhängen geführt.  weiter »
Praxis-Tipp N-Düngung 11.04.2011

Aktueller Rat zum Pflanzenbau: N-Düngung zum Schossen »


Dresden - In diesem Frühjahr lagen die Nmin-Gehalte auch in tieferen Bodenschichten meist auf niedrigerem Niveau. Das bedeutet, dass den in tiefere Bodenschichten vordringenden Wurzeln nur ein geringes N-Angebot zur Verfügung steht.  weiter »
Praxis-Tipp 14.03.2011

Aktueller Rat zum Pflanzenbau - Hinweise zur Stickstoff- und Schwefeldüngung im Frühjahr 2011 »


Dresden - Die zu Vegetationsbeginn verfügbaren Gehalte an Stickstoff (Nmin) und Schwefel (Smin) werden von Bodenart, Bewirtschaftung und vorangegangener Witterung stark beeinflusst.  weiter »
Düngemittel 28.02.2011

Hinweise zur Stickstoff- und Schwefeldüngung im Frühjahr 2011 »


Dresden - Die ungünstigen Bestell- und Wachstumsbedingungen im Herbst 2010 haben dazu geführt, dass gegenwärtig die Bestände von Raps und Wintergetreide vielerorts eine nur unterdurchschnittliche Entwicklung aufweisen.  weiter »
Aktueller Rat zum Pflanzenbau: N-Spätgabe zu Winterweizen 06.05.2010

Aktueller Rat zum Pflanzenbau: N-Spätgabe zu Winterweizen »


Dresden - Für die Ertrags- und Qualitätsbildung ist eine ausreichende N-Versorgung zum Ährenschieben und in der Kornfüllung von großer Bedeutung.  weiter »
Düngemittel 06.03.2009

Aktueller Rat: Pflanzenbau - Hinweise zur Stickstoff- und Schwefeldüngung im Frühjahr 2009 »


Dresden - Die Wintergetreide- und Rapsbestände weisen gegenwärtig eine differenzierte Entwicklung auf.  weiter »


Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.